The lion and the lamb
Don't Care If You Do

[Music] Blues Brothers - Hit The Road Jack

[Mood]

Ha, ich schaff es doch glatt, zwei mal in einem Monat zu bloggen. Dafür will ich nen Orden. Aber bitte nicht den englischen Hosenbandorden, wenn mir den noch jemand ans Knie tackert spring ich der Person ins Gesicht. Womit ich auch schon beim Thema meiner heutigen Frustbewältigung wäre! Mein Knie ist im Eimer. Na gut, nicht im Eimer, es gammelt immer noch an meinem Oberschenkel rum, aber es ist kaputt. Und zwar so kaputt, dass ich nen Verband ziemlich fest wickeln muss, damit ich überhaupt laufen kann <3 yay me. Aber alles der Reihe nach, wobei ich da sinnvollerweise wohl am Besten am Anfang starte.
Montags war Sportunterricht. Was mir im Moment sogar nich mal was ausmacht, da wir Volleyball spielen, was ich ja bekanntlich doch einigermaßen beherrsche. Blöd nur, wenn man mit Leuten spielen muss, die sich nicht einen Meter zum Ball bewegen. Was das für mich hieß? Quer übers Feld hetzen, damit wir nicht sang- und klanglos verlieren. Dagegen hatte ich auch nichts einzuwenden. Mein Knie allerdings schon, als ich einen Ausfallschritt gemacht, mein Knie wohl irgendwie verdreht und dann auch noch belastet habe. Wie ich drauf komme, dass mein Knie da was gegen hatte? Ganz einfach: es hat richtig schön laut geknackt. Weshalb ich mich erschrocken und das Bein schnell in die andere Richtung gerissen hab...fand mein Knie wohl auch nicht so wirklich vergnügungssteuerpflichtig, denn - oh Wunder - es knackste noch mal. Und ich saß mit tierischen Schmerzen aufm Boden und konnte nicht mehr aufstehen. Ganz großes Kino, wenn ich das mal so sagen darf. Noch ein Beitrag zum Thema 'ganz großes Kino' folgt in Kürze, aber ich sollte mich an die Reihenfolge halten, daher eben erst später.
Es ging dann so weiter, dass mich meine Herausgeberin, andere nennen sie Mutter, abgeholt und ins Krankenhaus gefahren hat, wobei ich wohl erwähnen sollte, dass meine Sportlehrerin vorher absolut süß war und mich gefühlte tausend mal gefragt hat, ob sie nicht doch nen Krankenwagen rufen soll. Nu ja, wie auch immer, ich war dann also im Krankenhaus. Dazu sei gesagt, dass die Muppetklinik gegen dieses Krankenhaus ein absoluter Scheiß ist. Mein Knie wurde geröntgt, man hat gesehen, dass nix gebrochen ist - wenigstens schon mal etwas, wobei sogar ich - bekanntermaßen ohne Medizinstudium - fand, dass das irgendwie alles doch recht verschoben aussieht. Die Ärztin, die mich 'behandelt' hat, hat mir dann das Knie mehr schlecht als recht abgetastet, weil sie zwischendurch auch noch telefonieren musste, meinte dann aber, sie könne keine eindeutige Diagnose stellen, weil mein Knie schwer zu beurteilen sei. Grund? Ganz einfach, ich bin "etwas stämmig" um die Witzfigur im weißen Kittel zu zitieren. Danke, das wusst ich auch schon vorher, für den Spruch geh ich nicht ins Krankenhaus -.- Was ich dann bekommen hab, war ein Salbenverband (der, den ich so fest anziehen muss damit ich überhaupt laufen kann) und Krücken. Dazu fällt mir nur eins ein: Danke für nichts! Ach ja, und natürlich hab ich noch gesagt bekommen, ich solle in 2 bis 3 Tagen wiederkommen, wenn ich noch Schmerzen hab. Ich hab verflucht noch mal immer noch Schmerzen, aber in den Laden geh ich ganz sicher nich mehr -.- Ich würd zur Abwechslung gerne mal zu nem kompetenten Arzt gehen, deshalb werd ich wohl in den nächsten Tagen in die Uniklinik nach Ulm gehen, vielleicht auch nach Ehingen ins Krankenhaus, die haben auch nen guten Orthopäden. Egal wo hin, Hauptsache nicht mehr zu Dr. Bob und Konsorten, die nen Defibrillator vermutlich für ne Maschine zum Starten eine Laolawelle halten (und nein, ich hab Mittermeier nicht einmal zu oft gesehen).
Na ja, dementsprechend ist eben auch meine Laune seit Montagabend, da ich nur hier rum sitzen und mein Bein hochlegen kann. Ansonsten geht ganz viel nichts. Vor allem hat auch noch mein Internet gestreikt, was nicht gerade zu einer Besserung meines angepissten Zustands beigetragen hat, wie man sich denk ich mal vorstellen kann. Na ja, der Fehler wurde heute durch zwei Telekomfritzen behoben, mein Net läuft wieder fehlerfrei...Problem gelöst. Zumindest das Problem, sagen wirs so.
Es gab da allerdings doch was, was meine Laune gestern Abend DEUTLICH gesteigert hat. Mein heiß und innig geliebtes Scarchen (ha, ich zieh dich mal wieder mit rein :P) war bei ner Autogrammstunde von Benny Lauth...und hats tatsächlich geschafft, mir auch eins zu ergattern <333333 Hätt ich sie knutschen können, ich glaub ich hätts getan XD Wobei ich sie heute schon wieder getreten hätte, wenn ichs es denn könnte. Das war allerdings auch nur wieder der Neid. VfB Autogrammstunde...und ich kann natürlich nich hin >.< war ja klar. Scheiß Knie. Könnt ich laufen hätt ich mich eiskalt in nen Zug nach Stuttgart gesetzt und wär auch hin, für den VfB würd ich das machen. Aber mit Krücken im Zug kommt vermutlich nich unbedingt so geil...und auf Schmerzmitteln bei der Autogrammstunde anstehen auch nicht. Also musst ich hier rumgammeln, während sie sich von Gomez, Hitzl und wie sie alle heißen Autogramme abholen konnte. In Momenten wie diesem hasse ich mein Leben hier jwd und will einfach nur weg, aber was soll ich machen? Atm kann ichs noch nicht ändern und muss weiter rumfluchen.
Und jetzt verkriech ich mich ins Bett, weil eh niemand mehr online ist, dann kann ich auch an meinem Kissen horchen gehen und mich auf einen weiteren Tag ohne Anstalt (So mitm Bus fahren? Bidde? Ich glaub es hackt!), dafür aber mit ganz viel Langeweile vorbereiten. Vielleicht nehm ich ja endlich mal mein neues Bloglay in Angriff...ja, das wär mal ne Idee. Mal sehen, was draus wird.
So long,

Pati aka Hinkebein
26.4.07 00:11
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

About

Art

Friends

Other

Contact

Guestbook
Gratis bloggen bei
myblog.de