The lion and the lamb
You Can Play This Game With Me, But You Know You're Gonna Lose

[Music]Lily Allen - Friday Night

[Mood]

Here I am, once again... *summ* Ja, es stimmt, meinereiner ist nicht von einem schwarzen Loch in das vermutlich recht öde Weltall gesaugt und da irgendwo wie so mancher Hund an der Raststätte ausgesetzt worden. Mich gibt’s noch. Unkraut vergeht eben nicht *lol* Auch wenn der letzte Post schon wieder über nen Monat her ist. Merkt man, dass ich irgendwie nie Zeit finde, um hier mal wieder den Mist abzulassen, der mir so durch den Kopf geht? Vor allem, da das wenn ich mal ein Thema gefunden und mich dran festgebissen habe, verdammt viel Mist sein kann ^^. Aber nu ja...was ist denn seitdem so alles passiert? Wobei ich mich wohl eher auf dem Zeitraum zwischen jetzt und dem vorletzten Post vom...8.12.'06 beziehen sollte. WTF?! Ich hab schon so lange nichts mehr oder weniger sinnvolles von mir gegeben? Das geht irgendwie so gar nicht hab ich das dumpfe Gefühl o.O Nu ja. Jetz muss ich auch noch meine grauen Zellen anstrengen und überlegen, was seitdem so alles war....hilfe. Ich und denken. Immer gefährlich, da ich noch mal auf meine Straßenköter (a.k.a. dunkelblond - hellbraun, irgendwas dazwischen) Naturhaarfarbe hinweisen will. Das dunkelbraun ist nur künstliche Intelligenz. Wobei ich sagen muss: wenn ich mich in meiner Stufe so umsehe, dann bin ich noch lange nicht die dümmste Blondine im Umkreis von 10km. Denn von mir wird nie jemand Sätze wie "Können sich Bienen eigentlich auch prostituieren?" (So gehört von nem Kerl aus meiner Stufe) vernehmen. Auf so was würd ich gar nicht erst kommen, schlicht und ergreifend, weil mich so was peripher tangiert. Wobei der Urheber dieser für das Überleben der Menschheit hochwichtigen Frage nicht mal blond, sondern rothaarig ist. Na ja, whatever. Er meinte ja letztes Jahr in Mathe selbst schon mal, er sei dumm wie Brot...das ihm damals keiner widersprochen hat, sollte ihm vielleicht zu denken geben, aber wie auch immer. Nicht mein Problem. Dafür hab ich mich schon wieder total in ne Ecke gelabert, aus der ich nur durch nen radikalen Themenschnitt wieder rauskommen würde. Gut, es sei denn ich erzähl erstmal, was sich Anstalt-technisch (oder auch Schul-technisch für nicht CLG-ler oder mit dem Synonym Anstalt = Schule nicht vertraute Menschen) so alles in den letzten 2 Monaten getan hat (wobei ich immer noch nicht über die Tatsache hinweg bin, dass es wirklich schon so lange her sein soll, seitdem ich das letzte Mal einen Tatsachenbericht aus meinem Leben, das bedenklich oft einem Comic ähnelt, abgeliefert habe). So, also....wo fang ich am besten an? Ich denke die Zeit vor Weihnachten kann ich am besten mit einem Wort beschreiben: stressig. Klausuren, die mir gestapelt mit ziemlicher Sicherheit über den Kopf wachsen würden, wobei das eigentlich auch nicht sonderlich schwierig ist, bei meinen schwachen 1,63m. Doch wie heißt es so schön? Steht auf, wenn ihr auf Zwerge steht. In Hinblick auf meine Körpergröße ist das absolut meine Hymne. Wobei ich schon wieder vom Thema abkomme *sfz* Ich kann auch nichts dafür, das dürfte wohl genetisch bedingt sein. Wie auch immer. Back to topic. Anstalt und der unbezwingbare Klausurenberg. Das Resultat davon ist durchwachsen, wobei das bei mir in der Schule....pardon, Anstalt, ja schon immer so und daher so absolut keine Überraschung war. Dann gab’s Zeugnisse. Bzw Halbjahresinformationen. Oder auch unter folgenden, vielleicht nicht ganz positiv klingenden, Begriffen bekannt: Kaminfutter, Giftzettel, Papierfliegerbaumaterial, Brotumwickelungsgerätschaft (wobei ich da wegen dem Zusatz 'Gerätschaft' schon fast wieder Einspruch einlege) und zu guter Letzt der Klassiker, Klopapier, der zwar weniger geschmackvoll ist, daher aber trotzdem nicht unterschlagen werden sollte. So, nach diesem kleinen Ausflug in die bunte Welt der Synonyme wieder zurück zum eigentlichen Ausgangspunkt. Zeugnisse. Mit einem Wort: bah. Ich hasse es. Da wird einem immer so krankhaft penibel vor Augen geführt, dass man in Mathe eigentlich auch gleich wegbleiben könnte, weil man dann in den Klausuren etwa die gleiche Punktzahl erreichen würde. Um den McDonalds Slogan mal an die Situation anzupassen: I'm hatin' it. Aber das sagte ich ja schon. Wobei ich das unnütze Blatt Papier, für das wieder irgendein unschuldiger Baum sein Leben lassen musste, später als die anderen bekommen habe. Der Grund dafür ist simpel. Ich war krank. Und zwar derbe. Gut, da hätte ich Zeit zum bloggen gehabt, viel Zeit sogar, aber ich befürchte fast, dass im Fieberwahn noch weniger sinnvolles dabei rausgekommen wäre, als es sowieso schon der Fall ist, wenn ich mich hier her wage und meine Finger schneller als mein Gehirn sein lasse. Na ja, wie auch immer, ich lag eine Woche mehr oder weniger flach und hab mit dem Gedanken gespielt, schon mal nen Schreiner zum ausmessen herkommen zu lassen, da ich mir am Anfang dieser Woche doch recht sicher war, demnächst das Zeitliche zu segnen und mir die sprichwörtlichen Radieschen von unten anzusehen. Aber entgegen aller anfänglichen Erwartungen hab ich es doch überlebt, yay me. Dann gab’s also auch für mich das Zeugnis, die Halbjahresinformation, das Papierfliegerbaumaterial....wie auch immer man es nennen will. Und es war erwartungsgemäß: hätte besser sein können, aber war trotzdem bis auf 2 Ausreißer doch recht ordentlich. Wie immer eben. Das nächste Großereignis der Anstalt war dann der Fasching, den dieses Jahr meine Stufe organisiert hat. Thema - Bauer sucht Frau. Wer sich jetzt denkt 'Moment, da gab’s doch mal diese bescheuerte Serie...?' den beglückwünsche ich zu so vielen Waschmaschinen, wie er oder sie tragen kann. Denn genau so war unser Fasching gestrickt. Oder zumindest so ähnlich. Und um den Fasching mit einem Wort zusammenzufassen, bleibt nur eins: geil. So eine Stimmung hab ich noch nie erlebt, zumindest nicht in dem Laden, der sich Schule schimpft. Es war einfach nur geil. Was aber wohl auch an unseren Moderatoren gelegen hat. Bzw an dem männlichen Part des Moderatorenduos, der seine bessere Hälfte fast gar nicht zu Wort kommen ließ und das Kind im Prinzip allein geschaukelt hat. Und das im - wie es sich für das Thema 'Bauer sucht Frau' gehört - breitesten Schwäbisch. Es hätte nicht viel gefehlt und die Leute hätten sich bepinkelt vor lachen. Da michse (um eine Freundin zu zitieren *lol*) am Fasching sowie beim Auf- und Abbau mit der Kamera unterwegs war, werden hier wohl auch noch irgendwann die schönsten bzw. lustigsten Schnappschüsse auftauchen. Mal sehen sprach der Blinde. Aber auch der Fasching hatte ein Ende (wie es irgendwie alle guten Dinge zu haben scheinen...verdammter Mist aber auch >.<), wobei der wohl nicht so schnell in Vergessenheit geraten wird. Die Stufe nach uns hat es auf jeden Fall verdammt schwer, die armen Hunde tun mir schon fast leid. Mit Betonung auf fast selbstverständlich *lol*

Aber auch dieser Blogeintrag ist jetzt zu Ende, schlicht und ergreifend aus dem Grund, dass ich fast über der Tastatur einschlafe und deshalb morgen...später....wie auch immer weiter schreiben werde, was in meinem ab und zu Komödiendrehbuch-verdächtigen Leben sonst noch so passiert ist.

So long,

The Bad Baby a.k.a. Pati
22.2.07 02:23
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

About

Art

Friends

Other

Contact

Guestbook
Gratis bloggen bei
myblog.de